Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2015 angezeigt.

Der Krieg der 100 Catherines (#2)

Entropie bezeichnet das Phänomen, dass zum Beispiel Gase sich in Räumen ohne bestimmte Ordnung verbreiten. Man kann schlecht voraussagen, wie genau sich die Atome in dem Raum verteilen werden.
Ich ziehe hier gerne Parallelen zum Alltagsleben. Man weiß nie, wie genau der Tag ablaufen wird. Man hat zwar eine generelle Richtung, in die der Tag verlaufen wird, aber die Details erschließen sich erst mit dem Verlauf des Tages.
Catherine hingegen ist das beste Beispiel für menschliche Entropie. Man weiß nie, wie sie reagieren wird - sie hat zwar ein paar Standardkategorien von Antworten oder Aktionen, doch wird man erst sehen, wie viele Probleme man für eine Aktion hat, wenn sie dann reagiert.

Der blonde Teufel steigt in mein Auto und schaut mich unterkühlt an. Reflexartig greife ich Richtung Lüftungssystem und erhöhe die Hitze.
Sie hat zwar nur eine echt schäbige Jogginghose und ein altes Shirt von mir an, doch trotzdem kann ich meinen Blick nicht von ihr abwenden. Und das merkt sie. Sie hä…

Der Krieg der 100 Catherines (#1)

Wenn ihr jemanden umbringen wollt, dann nicht jemanden, mit dem ihr sowieso regen Kontakt habt. Ich kann verstehen, wenn man mal die Freundin erwürgen möchte oder die eigenen Eltern weniger lebendig eine doch ganz gute Form machen würden, aber nein. Zu viele Spuren. Wisst ihr, wie viele Haare, Hautschuppen und Rotze wahrscheinlich in ihren Lebensräumen von euch da rumfliegen? Da kann man viel zu schnell gefasst werden.
Wie ich darauf komme?
Naja, da muss ich ein bisschen erklären.

Ich bin zwar nicht besonders helle, zumindest nicht im klassischen Sinne, aber wenn ich eine Fährte aufgenommen habe, verfolge ich die auch bis zum bitteren Ende.
Da kam mir der Do-it-yourself-Baukasten für eigene Klone gerade richtig.
Folgende Situation:
Ich habe eine wunderschöne Freundin, Catherine. Schlank, kurvig, blond, schöner Vorder- und Hinterbau. Was Mann eben so mag. Witzig ist sie auch noch. Und spannend. Kein Wunder, dass sie mich in ihren Bann gezogen hat.
Das einzige Problem was ich mit ihr hab…