Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2016 angezeigt.

Der Krieg der 100 Catherines (#5)

Trifft ein Lichtstrahl auf ein Prisma, so zerstreut sich dieser Strahl, geordnet nach den Wellenlängen, auf, was für unser Auge wie ein Regenbogen aussieht - dargestellt auf dem Albumcover von "The Dark Side of the Moon" von Pink Floyd. Strahlt also ein Sonnenstrahl auf einen Regentropfen, passiert genau das Gleiche; in der Menge eines Regenschauers ergibt sich also der allbekannte Regenbogen im Himmel, der selbst den unemotionalsten Menschen ein entspanntes Seufzen entlocken kann.
In manch seltenen Fällen entsteht sogar ein doppelter Regenbogen! Sogar ich als Wissenschaftler kann die Ästhetik, die Magie und die Glückseligkeit bei diesem Anblick nicht abstreiten - es ist eben zuckersüß, man denkt sofort an Magie, Einhörner, den Geruch von Welpen, sowas.

Aber selbst dieser Schwall an Gedanken, der mich schon selbst fast sprichwörtliche Regenbogen kotzen lässt, ist nichts im Gegensatz zu dem, was ich da gerade vor mir habe.
Da muss ich mich jetzt aber erstmal rechtfertigen - K…

Der Krieg der 100 Catherines (#4)

Gegensätze ziehen sich an. Zumindest sagt man das so. Bei Magneten stimmt das wohl, dass sich die gegensätzliche Pole anziehen. Aber ob das bei Menschen auch stimmt?
Ich meine, ich bin ein sensibler, intelligenter, gut aussehender Mann in seiner besten Zeit, darüber hinaus auch noch sehr charismatisch, witzig, und Catherine ist... einfach scheiße.
Ich weiß nicht, was ich an ihr gefunden habe - auch wenn sie verdammt heiß ist.

Mit gebrochenem Geist und mit Gebrochenem auf dem Tisch trete ich den Heimweg an.
Die Original-Catherine hat mir noch eine frische Probe ihres Haares mitgegeben, damit ich noch einen Klon produziere. Der kleine Plastikbeutel mit der Locke, die sie frisch ausgekämmt hat, liegt auf meinem Beifahrersitz. Leicht geknickt, zerbeutelt. Wie mein Gesicht.
Mein Hals tut weh. Und in mir sträubt sich eigentlich alles. Wieso sollte ich Catherine diesen gefallen tun? Sie macht mir keine Angst. Absolut nicht. Ich bin unverwundbar.
Aber irgendwas daran reizt mich. Vielleicht is…